Malteser Borken

Mantrailing

Im Bereich der Rettungshundearbeit ist Mantrailing die einzige Suchart, bei der mit Geruchsstoffen der vermissten Person gearbeitet wird. Der Hund sucht nach dem Individualgeruch. Das heißt ein Mantrailer benötigt keine verletzte Bodenfährte und ist somit auch in der Lage die Spur über z.B. Beton oder Straßen zu verfolgen.

Der Hund arbeitet an der langen Leine und folgt dem Geruchsbild der Person, deren Geruch er mit Hilfe eines Geruchträgers (z. B. Kleidung, Schlüssel, Tempos etc.) identifiziert hat. Über die Leine führt er seinen Hundeführer zielsicher zur gesuchten Person.

In der Ausbildung lernt der Hund, den speziellen Geruch von Personen aus einer Vielzahl von Verleitungsfährten herauszufiltern und zu verfolgen, bis er die Person gefunden hat. Am Ende soll er Fährten über einige Kilometer, in verschiedenen Geländeformen, bei verschiedenen Wettereinflüssen und nach verschieden langer Zeit zuverlässig folgen. Aus der Hundeschule wurden zwei Ausbilder und zwei weitere Hundeführer ausgesucht, die Ihre Hunde und ihre Person dem Ortsverband Borken zur Verfügung stellen. In Zusammenarbeit mit dem Malteser Hilfsdienst e.V. Borken wurden die Hunde sowie deren Hundeführer entsprechend ausgebildet, und stehen uns jetzt im Einsatzfalle zur Verfügung. Alle Hundeführer des Bereiches Mantailing sind Mitglieder des Malteser Hilfsdienst e.V. Borken und wurden zu Ersthelfern weitergebildet.

Bilder der Hundeteams
Bilder vom Training
Karneval
weiter

MANV Einsatz in Bocholt
weiter

RTW am 1. Mai
weiter