Malteser Borken

Sanitätskomponente

Stationiert im Kreis Borken: Schöppingen

Beschreibung

Bei einem Großschadensereignis wird die Feuerwehrleitstelle  zunächst alle zur Verfügung stehenden eigenen Rettungsmittel (Rettungs-/Krankenwagen) alarmieren und einsetzen. Die primäre Versorgung von Verletzten wird dann durch das Personal des Rettungsdienstes begonnen. Ein "Leitender Notarzt" (LNA) hat die medizinische Einsatzleitung und bestimmt den Einsatz der Rettungsmittel.

Der Sanitätsgruppe kommt im wesentlichen eine verstärkende und ergänzende Funktion zu. Die Sanitätsgruppe der Einsatzeinheit NRW besteht aus einem Arzttrupp (bereitgestellt vom Land NRW) und zwei Transporttrupps (bereitgestellt vom Bund).
In dem Moment, wo die Kapazitäten des öffentlichen Rettungsdienstes erschöpft sind, käme die Sanitätsgruppe zum Einsatz.

Besatzung



Aufgaben der Sanitätsgruppe

  • Dringend benötigtes Material wie Tragen, Decken, Sauerstoffgeräte, Sauerstoffflaschen, Verbandstoffe usw. an die Einsatzstelle bringen und die Notärzte und das Rettungsdienstpersonal -soweit notwendig- bei der Versorgung der Verletzten unterstützen.
  • Je nach Bedarf - die erforderlichen Infrastrukturen durch Einrichten eines Verbandplatzes schaffen.
  • Ggf. Verletzte suchen und deren Erstversorgung durchführen.
  • Erstversorgte Verletzte z.B. von Verletztenablagen übernehmen und diese zum Verbandplatz bringen.
  • Verletzte und Kranke bis zu deren Abtransport in die Krankenhäuser versorgen und betreuen.
  • Die leicht verletzten Betroffenen versorgen und dadurch den Rettungsdienst entlasten.
  • Unverletzte Betroffene in ihre Obhut nehmen und diese betreuen.
  • Für Registrierung und Dokumentation der Betroffenen sorgen.
  • Die Organisation eines Rettungsmittelhalteplatzes übernehmen.
Karneval
weiter

MANV Einsatz in Bocholt
weiter

RTW am 1. Mai
weiter